Systemische Sexualtherapie

Sexualität gehört ganz natürlich zu jedem Menschen. Themen, die mit Hilfe einer Sexualtherapie begleitet werden können sind sehr vielschichtig und immer individuell ausgeprägt. Meist zeigen sich im Erleben eines sexuellen Themas auch andere Themen, die damit verknüpft sind. Da das Leben von Sexualität in Gesellschaft, Kultur und Lebensalter eingebunden ist, werden eventuelle Schwierigkeiten, auch unter diesen Aspekten zu betrachten sein.

Eines der häufigsten Themen ist die fehlende oder eingeschränkte Lust auf Sex.

Ein weiteres Thema besteht darin, dass Partner unterschiedliche Vorstellungen und Wünsche bezüglich des Sexlebens in der Partnerschaft haben.

In langen Beziehungen verändert sich die Sexualität und bedarf einer der Dauer und dem Alter angemessenen Umgang mit Sexualität und möglicherweise einer bewussten Inszenierung von Erotik.

Auch sogenannte sexuelle Funktionsstörungen gehören dazu.

Da die eigene gelebte Sexualität auch häufig noch der elterlichen Erziehung unterliegt, selbst, wenn der Mensch schon lange erwachsen ist, kann es hilfreich sein, im geschützten Rahmen sexuelle Anliegen zu thematisieren.

Meine Ausbildung in systemischer Sexualtherapie machte ich bei Dr. Ulrich Clement in Heidelberg, Internationale Gesellschaft für systemische Therapie (IGST).

Wenn Sie weitere Informationen dazu möchten, dann nehmen Sie bitte mit mir Kontakt auf.

Systemische Sexualtherapie

Systemische Sexualtherapie

Sexualität kann ganz verschieden sein.